Unsere Kontaktdaten

Ökumenische Sozialstation
Landau e.V.

Max-Planck-Straße 1
D-76829 Landau i.d.Pfalz

Telefon 0 63 41 – 92 13-0
Telefax 0 63 41 – 92 13-30

info[at]sozialstation-landau.de

Anfahrtskizze

Anstellungsträger der Beratungs- und Koordinierungsstelle Schwerpunktsstelle mit Fokus Demenz der Stadt Landau und VG Landau-Land

Video zur Tagespflege

Login für Mitarbeiter

Login

Information für Angehörige – unsere Demenzberatung

Sonja Damm ist unsere Ansprechpartnerin bei der Demenzberatung
Sonja Damm ist unsere Ansprechpartnerin bei der Demenzberatung

Was ist Demenz?
Zu den häufigsten Gesundheitsproblemen im Alter zählt die Demenz, speziell die sogenannte Alzheimer-Demenz. Laut Definition aus dem Lateinischen ist Demenz die fehlende Kraft zu denken. Typische Anzeichen sind die Verschlechterung der Gedächtnisleistung, der Urteilsfähigkeit, der Motorik und der Orientierung. Diese Veränderungen haben zur Folge, dass demenzkranke Menschen ihren Alltag eingeschränkt wahrnehmen und im weiteren Verlauf nicht mehr bewältigen können.

Die Schwerpunktstelle wurde von der Landesregierung Rheinland-Pfalz zur Sicherstellung und Weiterentwicklung der pflegerischen Angebotsstruktur vor Ort errichtet. Das Einzugsgebiet umfasst die Stadt Landau und die Verbandsgemeinde Landau-Land. Die Beratungen sind kostenlos.

Die Folgen für die Angehörigen von Demenzpatienten
Sehr oft kennzeichnen Ratlosigkeit und Überforderung den Zustand der Angehörigen, wenn die Diagnose Demenz bei einem nahestehenden Menschen gestellt wurde. Im Verlauf der Demenzerkrankung nimmt die Belastung von Patienten und auch Angehörigen stetig zu. Die krankheitsbedingte Verfügungsbereitschaft zehrt an den physischen und psychischen Kräften der Pflegeperson.

Kostenlose Beratung in der Ökumenischen Sozialstation
Um Ihnen als Angehörige diese große Belastung zu erleichtern und Sie zu informieren, bieten wir kostenlose Beratungstermine zu zwei Themenkreisen an.

Die Beratungsinhalte beim Thema "Demenz" sind:

  • Information über die Krankheit
  • Praktische Hinweise für eine gelingende Kommunikation und einen guten Kontakt mit Betroffenen im Alltag
  • Hilfestellung und Begleitung zur Alltagsbewältigung im häuslichen Bereich
  • Unterstützung bei der Inanspruchnahme von regionalen Versorgungs- und Betreuungsangeboten, auch zur Entlastung für pflegende Angehörige (Tagespflegen, häusliche Betreuung, Selbsthilfegruppen, uvm.)


Die Beratungsinhalte beim Thema "Pflege" sind:

  • Hilfestellung bei Pflegeversicherungsanträgen
  • Unterstützung bei der Organisation häuslicher Pflege
  • Informationen über weitere ambulante Hilfen


Unsere Ansprechpartnerin Frau Sonja Damm ist Fachkrankenschwester für Gemeindekrankenpflege, Gestalttherapeutin und Pflegeberaterin/Case Management.

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen individuellen Termin.

Ansprechpartnerin:
Sonja Damm

Telefon 0159 - 04 008 761